Skip to main content

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kontrafunk AG

1. Geltungsbereich
2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
4. Preise und Versandkosten
5. Lieferung, Warenverf√ľgbarkeit
6. Zahlungsmodalitäten
7. Eigentumsvorbehalt
8. Sachmängelgewährleistung und Garantie
9. Haftung
10. Speicherung des Vertragstextes
11. Schlussbestimmungen

1. Geltungsbereich

1.1. F√ľr die Gesch√§ftsbeziehung zwischen Kontrafunk AG, Seestrasse 58, CH 8266 Steckborn (nachfolgend ‚ÄěVerk√§ufer‚Äú) und dem Kunden (nachfolgend ‚ÄěKunde‚Äú) gelten ausschlie√ülich die nachfolgenden Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung g√ľltigen Fassung.

1.2. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede nat√ľrliche Person, die ein Rechtsgesch√§ft zu einem Zwecke abschlie√üt, der √ľberwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstst√§ndigen beruflichen T√§tigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist eine nat√ľrliche oder juristische Person oder eine rechtsf√§hige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgesch√§fts in Aus√ľbung ihrer gewerblichen oder selbst√§ndigen beruflichen T√§tigkeit handelt.

1.3. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verk√§ufer stimmt ihrer Geltung ausdr√ľcklich zu.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

2.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

2.2 Alle Angebote gelten ‚Äěsolange der Vorrat reicht‚Äú, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im √úbrigen bleiben Irrt√ľmer vorbehalten.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verk√§ufers Produkte unverbindlich ausw√§hlen und diese √ľber die Schaltfl√§che [In den Einkaufskorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl ver√§ndert, z.B. gel√∂scht werden. Anschlie√üend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs √ľber die Schaltfl√§che [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.

3.2. √úber die Schaltfl√§che [Zahlungspflichtig bestellen] gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit √§ndern und einsehen sowie mithilfe der Browserfunktion „zur√ľck“ zum Warenkorb zur√ľckgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

3.3. Der Verk√§ufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbest√§tigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgef√ľhrt wird und die der Kunde √ľber die Funktion ‚ÄěDrucken‚Äú ausdrucken kann (Bestellbest√§tigung). Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot √ľber die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung [Zahlungspflichtig bestellen] erhalten Sie eine Best√§tigung per E-Mail.

3.4. Sollte der Verk√§ufer eine Vorkassezahlung erm√∂glichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz F√§lligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbest√§tigung beim Verk√§ufer eingegangen ist, tritt der Verk√§ufer vom Vertrag zur√ľck mit der Folge, dass die Bestellung hinf√§llig ist und den Verk√§ufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann f√ľr den K√§ufer und Verk√§ufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher l√§ngstens f√ľr 10 Kalendertage.

4. Preise und Versandkosten

4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verk√§ufers angegeben sind, verstehen sich einschlie√ülich der jeweils g√ľltigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

4.2. Zus√§tzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verk√§ufer f√ľr die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden dem K√§ufer auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

5. Lieferung, Warenverf√ľgbarkeit

5.1. Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

5.2. Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des K√§ufers trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verk√§ufer vom Vertrag zur√ľcktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverz√ľglich erstattet.

5.3. Wenn das bestellte Produkt nicht verf√ľgbar ist, weil der Verk√§ufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verk√§ufer vom Vertrag zur√ľcktreten. In diesem Fall wird der Verk√§ufer den Kunden unverz√ľglich informieren und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verf√ľgbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes w√ľnscht, wird der Verk√§ufer dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverz√ľglich erstatten.

5.4. Kunden werden √ľber Lieferzeiten und Lieferbeschr√§nkungen (z.B. Beschr√§nkung der Lieferungen auf bestimmten L√§nder) auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.

6. Zahlungsmodalitäten

6.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verf√ľgung stehenden Zahlungsarten w√§hlen. Kunden werden √ľber die zur Verf√ľgung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.

6.2. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

6.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

7. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollst√§ndigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verk√§ufers. Der K√§ufer ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn √ľbergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln.

8. Sachmängelgewährleistung und Garantie

8.1. Die Gewährleistung (Mängelhaftung) bestimmt sich vorbehaltlich folgender Regelungen nach gesetzlichen Vorschriften.

8.2. Eine Garantie besteht bei den vom Verk√§ufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdr√ľcklich abgegeben wurde.

9. Speicherung des Vertragstextes

9.1. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.

9.2. Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu.

Mit der Bestellbestätigung, spätestens jedoch bei der Lieferung der Ware, erhält der Kunde ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung sowie einem Link zu den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Sofern Sie sich in unserem Shop registriert haben sollten, können Sie in Ihrem Profilbereich Ihre aufgegebenen Bestellungen einsehen. Der Vertragstext wird nicht gespeichert.

10. Schlussbestimmungen

10.1. Vertragssprache ist deutsch.

10.2. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.